• Innenstadt-4.png
  • Schlostrae-1_2_col_slide.png
  • Steigerweg-8_9-Eingang_col_Slide.png
  • Kollerbergring-20-bis-27_col1_slide.png
  • Innenstadt-6.png
  • Karl_Marx_Str-62-a_col_slide.png
  • Bahnhofsvorplatz-7-bis-11_col_slide.png
  • Innenstadt-5.png
  • Schomberg_col_slide.png
Heinrichsfelder Allee
Bahnhofsvorplatz
Schomberg
Knappenweg
Steigerweg
Paul-Thomas-Straße
Waldstraße
Innenstadt
Kollerberg
Georgenberg
 

 

Heinrichsfelder Allee
Heinrichsfelder Allee Heinrichsfelder Allee 2Heinrichsfelder Allee 3

Das Wohngebiet Heinrichsfelder Allee liegt in einer Entfernung ca. 400 m parallel zur B 97 in Richtung Hoyerswerda. Es ist damit verkehrstechnisch gut angebunden und trotzdem ruhig gelegen. Zum Wohngebiet gehören 56 Wohneinheiten, die im Jahre 1928 erbaut wurden. An den Häusern und in den Wohnungen sind bisher umfangreiche Modernisierungen und Instandsetzungen durchgeführt worden. Die Häuser sind 2-geschossig und teilweise  erhalten die Genossenschafter zu Ihren Wohnungen Hausgärten. Damit haben die Wohnungen fast den Charakter eines Reihenhauses.

Die Einkaufsmöglichkeiten für die Waren des täglichen Bedarfes sind direkt vor der Tür. Die Entfernung zum Stadtzentrum ist ohne größere Probleme zu bewältigen. Die geringen Entfernungen zum Erlebnisbad im Kochsagrund und zu den rekultivierten Bereichen der Pulsberger Hochkippe mit dem Reiterhof Wuttke, bieten hervorragende Möglichkeiten für eine angenehme Freizeitgestaltung zu allen Jahreszeiten. Das Wohnen in diesem Stadtgebiet lässt keine Wünsche offen.

 



Bahnhofsvorplatz
Bahnhofsvorplatz 03 bahnhof 16cm

Der Bahnhofsvorplatz zählt mit seinen Wohneinheiten zum Wohngebiet Georgenberg. Durch die Nähe des Hauptbahnhofes und der sehr guten Busanbindung in alle Richtungen gehört er zu den gefragten Wohngebieten.

In unmittelbarer Nähe finden wir das Spremberger Schloss, den Schwanenteich und den Stadtpark, der zu ausgedehnten Spaziergängen einlädt. Auch hier findet man ausreichende Einkaufsmöglichkeiten.

 



Schomberg
Schomberg


Das Wohngebiet Schomberg wurde in den Jahren 1981 - 1983 errichtet und liegt oberhalb der Altstadt in einer Entfernung von ca. 1,5 km vom Stadtzentrum zwischen den Ausfallstraßen nach Cottbus und Hoyerswerda. In diesem Wohngebiet stehen 24 Wohnungen im Würfelhaus Stieglitzweg 20 und 32 Wohnungen (teilsanierter Altbau) am Schomberg 14 – 18 zur Vermietung zur Verfügung.

Im Bereich des Wohngebietes sind der Sportplatz und das Erlebnisbad Kochsagrund zu finden. Die Lage der Wohnungen ermöglicht eine ausgewogene Freizeitgestaltung, wie z. B. Fahrrad fahren und Wandern, da die Rad- und Wanderwege sich direkt an dieses Wohngebiet anschließen.  An der Pulsberger Hochkippe befindet sich ein Reiterhof, wo das Hobby Reiten in vollen Zügen genossen werden kann.

 


Wohngebiete Knappenweg/Steigerweg

Knappenweg2Steigerweg2



 Die Wohngebiete Steigerweg/Knappenweg liegen in östlicher Richtung vom Stadtzentrum in Nähe des Spreelaufes. Die Verkehrsanbindung über die Karl-Marx-Straße in Richtung Cottbus, Forst bzw. Hoyerswerda auf kurzem Wege ist möglich.

Zum Wohngebiet gehören 156 Wohneinheiten in der Paul-Thomas-Straße, Kraftwerkstraße, dem Knappenweg und Glück Auf. Alle Wohnungen auf diesem Standort wurden in den vergangenen Jahren komplex modernisiert.

Die Wohnlage in diesem Bereich ist ausgezeichnet und bietet den Bewohnern alle Annehmlichkeiten für ein Wohnen auf hohem Niveau. Die Häuser sind teilweise in einen Grüngürtel eingebettet und gute Einkaufsmöglichkeiten sind vorhanden.

Darunter befindet sich eine ehemalige Kindereinrichtung, die altersgerecht umgebaut wurde und älteren und behinderten Bürgern hervorragende Wohn- und Lebensbedingungen sichert. In diesem Gebiet wohnen die Genossenschafter mit Begeisterung und großer Freude, da sich das Einzugsgebiet der Spree besonders für Spaziergänge eignet.

 



Wohngebiete Paul-Thomas-Straße/Waldstraße
Paul Thomas StrWaldstr


Die Wohngebiete Paul-Thomas-Straße/Waldstraße liegen in östlicher Richtung vom Stadtzentrum. Die Verkehrsanbindung über die Karl-Marx-Straße in Richtung Cottbus, Forst bzw. Hoyerswerda ist sehr günstig.

Die Wohnlage in diesem Bereich ist sehr gut. Zum Wohngebiet gehören 156 Wohneinheiten in der Paul-Thomas-Straße, Kraftwerkstraße, dem Knappenweg und Glück Auf. Alle Wohnungen auf diesem Standort wurden in den vergangenen Jahren komplex modernisiert.

Die Häuser sind oft von viel Grün umgeben und man findet gute Einkaufsmöglichkeiten entlang der Karl-Marx Straße.

 



Wohngebiet Innenstadt
Innenstadt 5Innenstadt 6Innenstadt 3


Das Wohngebiet Innenstadt befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Spremberger Markt bzw. im Bereich der B 97 in Richtung Cottbus und der B 156 in Richtung Bad Muskau. Die Stadtverwaltung, das Rathaus, die evangelische und katholische Kirche sowie das Postamt liegen im unmittelbaren Einzugsgebiet der Innenstadt. Zur Innenstadt gehören 160 Wohneinheiten in der Kantstraße, der Töpferstraße, Berliner- und Leipziger Straße. Auf Grund ihrer Lage unmittelbar im oder am Stadtzentrum sind hervorragende Einkaufsmöglichkeiten, kurze Wege zu Kultur- und Sporteinrichtungen sowie zu gastronomischen Einrichtungen vorhanden.

Zur Naherholung können in unmittelbarer Nachbarschaft die Bereiche des Stadtparkes auf dem Georgenberg und des Schwanenteiches genutzt werden. Diese Wohnanlage bietet besonders älteren Bürgern alle Möglichkeiten für die Gestaltung eines ausgefüllten Tagesablaufes ohne weite Wege gehen zu müssen. Mit der weiteren Realisierung von Komplexmodernisierungen in der Schloß- und Kantstraße, die alters- und behindertengerecht durchgeführt wurden, verbesserte sich die Wohnqualität zur Freude aller Bewohner.

 



Wohngebiet Kollerberg
Kollerberg1 50 Kollerberg2 50

Das Wohngebiet Kollerberg liegt unmittelbar an der B 97 in Richtung Hoyerswerda. Hier befindet sich die Geschäftsstelle der SWG im Kollerbergring 60. Das Wohngebiet Kollerberg wurde in den Jahren 1977 - 1979 errichtet. Der SWG gehören 440 Wohneinheiten einschließlich 100 Wohneinheiten im Bereich der Lausitzer Straße. Alle Häuser und Wohnungen dieses Standortes wurden einer komplexen Modernisierung unterzogen. Auf Grund einer sehr guten verkehrstechnischen Anbindung, der Stadtzentrumsnähe verbunden mit guten Einkaufsmöglichkeiten, den ausgezeichneten Nutzungsbedingungen von Kultur-, Sport- und gastronomischen Einrichtungen lässt es sich in den modernisierten Wohnungen sehr gut wohnen und leben.